Fakten

Öffnungszeiten

Montags bis Freitags  7:30 – 16:00 Uhr

Kernzeit 9:00 bis 13:00 Uhr


Schließzeiten

Weihnachten2 Wochen
Ostern1 Woche
Sommerdie letzten 2 Wochen
Feiertage & bis zu 3 zusätzliche pädagogische Fortbildungstage
insg. max. 30 Schließtage

Beiträge, Kosten & Finanzierung

4-5 Stunden48,- EUR
5-6 Stunden58,- EUR
6-7 Stunden69,- EUR
7-8 Stunden79,- EUR
8-9 Stunden90,- EUR

Oben genannte Elternentgelte werden mit dem Beitragszuschuss des Freistaats Bayern (100,- EUR) vollständig kompensiert. Dieser ist mit einer Stichtagsregelung an das Kindergartenjahr gekoppelt. Er gilt ab dem 1. September des Jahres, in dem das Kind 3 Jahre alt wird und wird bis zur Einschulung bezahlt. Fällt das Kind nicht unter die Stichtagsregelung, so fällt der Elternbeitrag in Höhe von 90,- EUR bis einschließlich 31. August des Folgejahres an, sofern keine Kompensation durch die Stadt München erfolgt. Das Spielgeld, monatlich 10,- EUR pro Kind, wird aktuell ebenfalls durch die Stadt München übernommen. Aufgrund der Elternentgeltfreiheit werden keine Geschwisterrabatte gewährt.

Das Essensgeld beträgt monatlich 60,- EUR für jedes Kind. Das Essensgeld ist über die wirtschaftliche Jugendhilfe zuschussfähig.

Pro Kind zahlen die Eltern eine einmalige Aufnahmegebühr von 100,- € bei Vertragsunterzeichnung.

Jede Mitgliedsfamilie hat eine Kaution in Höhe von 500,- € zu hinterlegen.

WUMS e.V. finanziert sich zu ca. 80% aus Förderungen der Stadt München bzw. vom Freistaat Bayern, zu ca. 15% aus den durch die Stadt München übernommenen Elternbeiträgen und zu weiteren 5% aus Eigenmitteln.

Hier finden Sie unsere Satzung und Geschäftsordnung (Stand April 2021).



Neuaufnahme

Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf (interesseamwums@gmail.com) bzw. besuchen Sie unseren Tag der offenen Tür. Dieser findet jedes Jahr im Februar statt. (siehe Aktuelles)
Unser Kindergarten nimmt nicht am Kitafinder teil!


Elternmitarbeit

Der Begriff der Elterninitiative trägt in sich, dass die Elternschaft sich mit vollem Engagement für die Belange rund um den Kindergarten einsetzt und ihn unterstützt. Damit sind die Eltern nicht nur zu Hause ein bedeutender Teil der Erziehung des Kindes, sondern auch aktiv involviert in die Gestaltung des Kindergartenalltags. Das bedeutet konkret, dass die Eltern

  • 20 Arbeitsstunden pro Jahr und Kind in verschiedensten Bereichen bzw. Arbeitsgruppen einbringen
  • zusätzlich zweimal im Jahr Arbeitsdienst leisten, d.h. je eine Woche lang für Müllentsorgung, Reinigung und Wäsche zuständig sind, (ca. 30min/täglich im Anschluss an den Kindergarten)
  • an drei bis vier Arbeitssamstagen pro Jahr den Kindergarten gemeinsam auf Vordermann bringen (2 davon verpflichtend mit 4h) und
  • regelmäßig Elternabende zu organisatorischen und pädagogischen Themen stattfinden.

Ernährung

Am Frühstücksbüffet können sich die Kinder selbst bedienen. Als Zwischenmahlzeiten gibt es Obst und Gemüse. Das gemeinsame Mittagessen wird von einem Lieferdienst für Kindergärten gebracht.