Willkommen bei WUMS e.V.
Ein Kindergarten nach Wild und Montessori.
Eine Elterninitiative im Münchner Westen.

IntroCollage-800

Was Kinder vor allem brauchen, sind Menschen, die zu ihnen stehen, ganz und bis zuletzt, die sprechen: Ich wäre ärmer, wenn es Dich nicht gäbe. Kinder sind leicht glücklich zu machen, wenn sie angenommen und sich dessen auch ganz sicher sind.
Janus Korezak

Das Kürzel WUMS steht für Wild und Montessori, auf deren Arbeit sich das pädagogische Konzept des Kindergartens stützt. Maria Montessori ebnete mit einem Satz den Beginn einer kindgerechten und auch alternativen Pädagogik: Hilf mir, es selbst zu tun. Diese Aussage ist auch das Motto unseres Kindergartens.

In der Einrichtung sind derzeit 28 Jungen und Mädchen zwischen 2,5 und 6 Jahren, die von 2 pädagogischen Fachkräften, 2 Erzieher im Anerkennungsjahr, 1 pädagogischen Ergänzungskraft und 1 Hilfskraft betreut werden. Unser Kindergarten ist betont konfessionslos, wobei wir mit den Kindern gerne kulturelle Traditionen aufgreifen und pflegen.

Träger der WUMS-Initiative ist ein gleichnamiger, gemeinnütziger Verein. Aufgaben des Vereins sind die Planung, Finanzierung und Durchführung des Kindergarten-Alltags.

Was bedeutet Elterninitiative?
In unserer Elterninitiative ist das Engagement der Väter und Mütter gefragt. Sie können und sollen mitreden und so aktiv den Alltag ihres Kindes mitgestalten.

Was unterscheidet WUMS von anderen Kindergärten?
WUMS bietet den Kindern einen Raum, in dem sie sich auf der Basis der Ideen Montessoris und Wilds entwickeln und entfalten können. Besonders wichtig ist dabei auch die liebevolle und zuverlässige Betreuung sowie die Achtung des kindeseigenen Spiel- und Arbeitszyklus. Beides wird durch den hohen Personalschlüssel sowie das große Raumangebot ermöglicht.